Eine Meningokokken-Erkrankung kann
das Leben einer
Familie auf den Kopf
stellen.

Unsere Geschichten

Eine Meningokokken-Erkrankung kann innerhalb kürzester Zeit das Leben einer Familie komplett auf den Kopf stellen. Wie verläuft eine Meningokokken-Erkrankung? Was sind die Auswirkungen? Welche Schutzmöglichkeiten gibt es? Gemeinsam mit Betroffenen, Eltern und Ärzten haben wir uns diese Fragen gestellt und beantwortet.

#ÖsterreichgegenMeningitis

GSK hat die Kampagne #ÖsterreichgegenMeningitis ins Leben gerufen, um auf die Folgen von Meningokokken-Erkrankungen aufmerksam zu machen, und um Kinder vor dieser Erkrankung zu schützen. GSK dankt allen, die an dieser Bewegung teilnehmen.

Hannes

Hannes ist selbst im Alter von 18 Jahren an einer Meningokokken-Meningitis erkrankt.

Sonja

Sonja erzählt uns, wie sie die Meningokokken-Erkrankung ihrer beiden Söhne miterlebt hat.

Andreas

Andreas‘ kleine Tochter hatte im Säuglingsalter eine Meningokokken-Meningitis.

Denise

Denise hat sich dazu entschieden, ihre kleine Tochter gegen Meningokokken impfen zu lassen, und erzählt uns, was sie dazu bewegt hat.

OA Dr. Alexander Schneider

Als Kinderarzt auf einer Intensivstation war er schon oft mit Meningokokken-Erkrankungen seiner kleinen Patienten konfrontiert.

GSK Impfstoff-Experten

Unsere Experten erklären, was Meningokokken sind, und wie man sich vor Meningokokken-Erkrankungen schützen kann.

Möchten Sie Ihre persönliche Meningitis-Geschichte teilen? Kontaktieren Sie uns unter at.info@gsk.com!